Die Gastronomieinseln: Tapas&Co

Die Gastronomieinseln: Tapas&Co


Name: Tapas&Co
Besitzer*in: Felix Heinzmann
Besteht seit: unter dem Namen Tapas&Co seit 4 Jahren
Ort: Pilgrimstein 29

Was ich als erstes sehe: eine rote Wand und Tische
Was ich als erstes höre: spanische Musik
Was ich als erstes rieche: nichts, rauchfreie Zone

Spanien ist eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen und auch die mediterrane Küche wird gerne verzehrt. In Marburg verspricht das Tapas&Co einen Kurztrip in eine entspannte Atmosphäre, die zum Tapas Picken und Verweilen einlädt. Jung und Alt treffen in dem Ecklokal der Citypassage aufeinander. Jeden Tag gibt es ein Special: Montags darf ab einer 20€ Rechnung an der Rueda de la Fortuna – dem Glücksrad – gedreht werden. Dabei erwarten die Gäste viele Überraschungen und Prämien, wie zum Beispiel eine gratis Schnapsrunde für das ganze Lokal, natürlich auf’s Haus! Oder aber man bekommt die Hälfte der Rechnung erlassen und vieles mehr. Und was gibt es heute für ein Special?, frage ich die Kellnerin. Mittwochs bekommt man zu einem San Miguel eine Portion Nachos dazu, erzählt sie mir. Und freitags, so zum Start ins Wochenende? „Da gibt’s Mexikaner für 1€, ich komme hier selbst manchmal etwas durcheinander, weil die Specials öfters variieren.“, lacht sie. Also immer die Augen aufhalten, wer weiß, was es bald für Specials gibt. Das frisch gezapfte spanische Bier schmeckt mittwochs auf jeden Fall schon mal gut. Hier sind alle richtig, die einen gemütlichen Abend verbringen, oder einfach nur dem Alltagsstress entkommen wollen. Das warme Kerzenlicht und die Kunstpalmen laden dazu ein, in ein südländischen Flair einzutauchen.

Fazit: Hier kann man spanische Küche im Herzen von Marburg in einem typisch südländischen Ambiente genießen.

ÖFFNUNGSZEITEN: Tapas&Co hat täglich ab 11.30 Uhr geöffnet und warme Speisen gibt’s montags bis donnerstags bis 23 Uhr und freitags und samstags bis 24 Uhr. Online findet ihr Tapas&Co auf Facebook oder auf deren Homepage.

FOTO: Tapas&Co

+ posts

Freie Autorin, die Medien- und Politikwissenschaft im Bachelor studiert. Sie ist eine rheinische Frohnatur und lebt ganz nach dem Motto "Olé mañana".