Studentenfutter: Plätzchen mit Marmelade

Studentenfutter: Plätzchen mit Marmelade

In unserer Rezeptereihe “Studentenfutter” stellen Philipp-Redakteur:innen ihre Lieblingsrezepte für euch zum Nachkochen oder -backen vor. Diesmal zeigt Luisa dir Plätzchen, mit denen du deine Familie an Weihnachten mit wenig Aufwand beeindrucken kannst.

Dass die Feiertage unausweichlich näher rücken geht mir jetzt seit Tagen nicht mehr aus dem Kopf. Und zwischen den letzten stressigen Tagen an der Uni und der Frage, was ich wohl meinen Eltern zu Weihnachten schenken könnte, habe ich total vergessen Weihnachtsplätzchen zu backen. Dabei gehören die doch zum Advent wie die Kerzen auf dem Adventskranz oder die Kugeln am Weihnachtsbaum! Euch geht es ähnlich? Dann nichts wie ab an den Herd! Mit diesem klassischen Rezept für Plätzchen mit Marmeladenfüllung lassen sich ohne großen Aufwand beeindruckende Knabbereien zaubern, die bei deiner Familie garantiert gut ankommen.

Das brauchst du:
250 g Weizenmehl
1 gehäufter Teelöffel Backpulver
100 g Zucker
1 Päckchen Vanilliezucker
1 Ei
125 g Butter

Das solltest du haben:
Salz
Zitronenaroma
Marmelade zum Bestreichen
Puderzucker

Und so machst du’s
1.  Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei verquirlen. Dazu einige wenige Tropfen Zitronenaroma hinzugeben.

2.  Mehl und Backpulver miteinander vermischen und eine Prise Salz hinzugeben. Die Mehlmischung nun mit einem Sieb nach und nach zu den trocknen Zutaten hinzugeben, zwischendurch immer wieder rühren.

3.  Wenn der Teig nun noch etwas zu feucht ist, sollte er für einige Zeit im Kühlschrank kaltgestellt werden. Ansonsten können die Plätzchen direkt ohne Wartezeit ausgestochen werden. Dazu den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen. Mit einer runden Form (hier eignet sich zur Not auch ein Glas oder eine Tasse) werden nun einzelne Plätzchen ausgestochen. Die eine Hälfte davon wird direkt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gelegt. Aus der anderen Hälfte werden nun möglichst mittig Herzen ausgestochen. Der Teig sollte ca. 16 normale runde Plätzchen und noch einmal genau so viele mit Loch in Herzform ergeben.

4. Im vorgeheizten Backofen werden die Kekse bei 180°C ca. 8 – 10 Minuten gebacken, bis sie eine leicht gold-braune Farbe bekommen. Nachdem sie abgekühlt sind werden die ungelochten Plätzchen mit Marmelade bestrichen und die ausgestochenen Plätzchen darauf gelegt. Ich habe hierfür Erdbeer- und Aprikosenmarmelade verwendet. Anschließend können die Plätzchen noch mit Puderzucker bestreut werden. Guten Appetit!

FOTO: Pixabay

+ posts