Mein Adventskalender kann sprechen!

Mein Adventskalender kann sprechen!

Dieser Adventskalender enthält keine einzige Kalorie, aber er hat es in sich! Die Sprechwissenschaft der Uni Marburg hat letztes Jahr ihren eigenen Adventskalender ins Leben gerufen. Dieses Jahr geht er in die zweite Runde. PHILIPP spricht mit Initiatorin Janette Bosy über das Projekt. 

PHILIPP: Wie ist die Idee für euren Adventskalender entstanden?

Janette: Eigentlich war es eine Schnapsidee, die letztes Jahr entstand. Nach einem Seminar, in dem wir dazu motiviert wurden, mit unserer Stimme zu experimentieren, hatten wir so viel Spaß daran, dass wir anschließend einfach weitergemacht haben. Die Stimme ist so vielfältig und modulationsfähig, da wollten wir das Ganze auch mal aufnehmen. Und dann entstand die Idee, daraus einen Adventskalender zu machen. Ich fand die Idee ziemlich cool – durch die Uni haben wir auch die nötige Ausrüstung – und wollte ein jahrgangsübergreifendes Projekt starten. Wir werden im Studium dazu angehalten, selbst Aufnahmen zu machen, um Praxiserfahrung zu sammeln, und der Adventskalender war ein gutes Ziel, um das auch in die Tat umzusetzen. Bei Studierenden und Dozent:innen wurde die Idee sehr gut angenommen und wir hatten viele verschiedene Beiträge: Von ernsthaft bis lustig, von eigenen Experimenten mit Rhythmus und Sprache bis hin zu einem gemeinsamen Singen war alles dabei. Jeder kann auf seine Art kreativ werden und jetzt haben wir das Projekt dieses Jahr fortgesetzt.

Wer beteiligt sich und mit was?

Beiträge kommen aus allen Semestern und auch von Dozent:innen. Diese Woche haben wir uns zu einer gemeinsamen Gesangsaufnahme getroffen, was immer ein Highlight des Projektes ist und eine sehr schöne Gemeinschaftsarbeit, die verbindet.

Das klingt auch nach ziemlich viel Arbeit…

Wir fangen im November an, die Beiträge zu sammeln, aber es wird dann doch meistens stressig zum Ende hin. Jedes Türchen sollte nicht länger als drei Minuten dauern. Da wir in unserem Studium auch schneiden lernen, wird alles von uns selbst gemacht. Wir sind ein recht großes Team und dadurch hält sich der Aufwand für jede:n Einzelne:n in Grenzen. Ich bin am Ende nur dafür verantwortlich, dass alles pünktlich hochgeladen wird. Da muss ich manchmal schon ein bisschen Druck machen… Aber es ist eine sehr schöne Atmosphäre, weil sich alle freiwillig an dem Projekt beteiligen.

Kommen wir zur wichtigsten Frage. Wo wird die schöne Sache veröffentlicht?

Jeden Tag wird ein Türchen auf der Homepage der AG Sprechwissenschaft hochgeladen. Dort wird es dann auch einen eigenen Reiter für unseren Audio-Adventskalender geben.

Die diesjährigen Beiträge findet ihr hier. Viel Spaß beim Zuhören und eine schöne Adventszeit!

FOTO: CC Max Pixel

Schreibt ab und zu Artikel, studiert Sprache und Kommunikation und macht ansonsten, worauf sie gerade Lust hat.

Wordpress Social Share Plugin powered by Ultimatelysocial
Facebook
Instagram
Twitter