„Mudda Natur“ – Erster Unverpackt-Laden eröffnet in Marburg

„Mudda Natur“ – Erster Unverpackt-Laden eröffnet in Marburg

Ab heute ist es soweit: Das Team von „Mudda Natur“ eröffnet ab 14 Uhr im Steinweg 3 1/2 den ersten Unverpackt Laden in Marburg in der Oberstadt und lädt herzlich ein, sich Gedanken um Nachhaltigkeit, Bewusstsein und unsere Konsumgesellschaft zu machen. PHILIPP hat sich für euch vorab mit dem Team von Mudda Natur unterhalten und sich einen ersten Eindruck von der Idee dahinter bilden können. 

Das steckt hinter „Mudda Natur“

Mittlerweile gibt es mehr als 100 Unverpackt-Läden in ganz Deutschland, weshalb „Mudda Natur“ es sich zur Aufgabe gemacht hat, auch in Marburg einen Laden zu eröffnen. Hinter Mudda Natur steckt das Team bestehend aus Johannes, Tilmann, Anna und Lukas, einer Gruppe aus jungen Menschen, die durch ihren Gründergeist Gutes bewirken wollen. Johannes gründete Mudda Natur als erstes Unternehmen, nachdem er sich hinsichtlich seines Studiums der Agrarwissenschaften in seiner Masterarbeit mit der Anpflanzung von Quinoa in Deutschland beschäftigte.

Daraufhin tat er sich mit Tilmann zusammen, um das in der Wetterau selbst hergestellte Quinoa in Deutschland zu vermarkten und entwickelten daraus schnell eine breite Produktauswahl bestehend aus Quinoanudeln, Quinoa-Pops und verschiedenen Quinoasorten. Nachdem die Idee aufkam, einen Unverpackt Laden unter dem Namen von „Mudda Natur“ in Marburg zu eröffnen, fanden die beiden mit Anna, die einige in Marburg durch ihren Blumenladen „kochanowa“ wahrscheinlich kennen, und Lukas, zwei Seelenverwandte. Beide waren sofort von dem Konzept des Ladens begeistert und arbeiten seitdem zusammen als Team mit Johannes und Tilmann ehrgeizig und zielstrebig an der Umsetzung des Unverpackt Ladens.

Was erwartet zukünftige Kund:innen von Mudda Natur?

Eine Auswahl der Quinoa Produkte

Die Motivation hinter „Mudda Natur“ ist es, einen „Hofladen in der Stadt“ zu eröffnen, der einem regulären Supermarkt in nichts nachstehen soll, sodass Kund:innen ihren gesamten Einkauf im Laden tätigen können. Mudda Natur arbeitet mit regionalen Bauern und Erzeugern sowie Start-up Unternehmen zusammen, um eine faire Herstellung und Transparenz zu ermöglichen. Wichtig ist dem Team, dass die Produkte unter nachhaltigen und gerechten Arbeitsbedingungen hergestellt wurden und der Kunde sich mit einer bewussten Ernährung – angefangen vom Kauf, bis hin zu privater Verarbeitung – auseinandersetzt.

Neben frischem Obst und Gemüse können sich zukünftige Kund:innen unter anderem auf selbstgemachte Müslis, vegane Suppen und zusätzlich zu den Quinoa Produkten auf selbstgemachte Aufstriche freuen. Die Aufstriche werden in Gläser abgefüllt, die nach der Benutzung im Zuge eines Mehrwegsystems wieder in den Laden zurückgebracht werden können, gespült und für neue Aufstriche wiederverwendet werden. Das Team setzt sich bewusst mit Wünschen der Kunden auseinander und bietet eine professionelle Beratung, sodass eine breite Produktauswahl – die primär vegetarisch und vegan ist – gewährleistet werden kann und der:die Kund:in genau darüber informiert wird, was er konsumiert.

Gutes bewirkt Gutes 

Da die meisten selbst als Kind im Überfluss groß geworden ist, sei es umso wichtiger, das eigene Bewusstsein und Kaufverhalten zu hinterfragen und vorallem ein Vorbild für die nächsten Generationen zu sein. Das Team hinter Mudda Natur ist sich zudem sicher, dass die Marburger:innen sich auf das Konzept hinter dem Laden einlassen können, da sich viele Bürger:innen bereits mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen. Zudem soll das Einkaufen in dem Unverpackt-Laden gerade dem meist stressigen Besuch eines herkömmlichen Supermarktes entgegenstehen und den Einkauf entschleunigen.

Gerade in der heutigen Zeit ist es umso wichtiger, bewusste Kaufentscheidungen zu treffen und sich zu informieren. Im Kontext der Massentierhaltung sollten alle Konsument:innen sich über den Tellerrand hinweg mit ihrer Ernährung auseinandersetzen und nur das konsumieren, was sie auch guten Gewissens verzehren können. Jede:r könne etwas für eine nachhaltige gemeinsame Zukunft tun und solle sich bewusst machen, dass wir alle zusammen „Gestalter unserer eigenen Zukunft“ seien. Es bleibt also spannend, ob und wie Mudda Natur das Einkaufen in der Stadt Marburg revolutioniert und welche Ideen das ehrgeizige und dynamische Team noch für Marburger:innen bereithält. Fest steht, dass mit „Mudda Natur“ ein weiterer Schritt für Marburg auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit getan ist und sich ein Besuch auf alle Fälle lohnen wird.

FOTO: Mudda Natur (Facebookprofil), Karina Hein

+ posts