Die Gastronomieinseln: Cavete

Die Gastronomieinseln: Cavete


Name: Cavete
Besitzer: Thilo
Besteht sei: März 1980
Ort: Steinweg 12

Was ich als erstes sehe: Das leuchtende „R“ der Rhythmusgiganten hinter der Theke
Was ich als erstes höre: Jazzmusik
Was ich als erstes rieche: Das Leder der Sitzpolster

Mit einer Historie, die sich über 30 Jahre erstreckt, ist die Cavete eines der Urgesteine in der Marburger Kneipenkultur. Das rustikale Mauerwerk des Gewölbekellers wird mit stylishen Ledermöbel kombiniert und ergänzt sich so zu einem außergewöhnlichen Stilmix. Montags lädt die Cavete Künstler*innen zum gemeinsamen jammen zur Open Stage ein. Darüber hinaus werden unter der Woche weitere kulturelle Verantstaltungen angeboten, die sowohl die Gelüste von Literaturliebhaber*innen als auch von Musikbegeisterten befriedigen. „Musik trifft Literatur, Schauspiel und Bildende Kunst“, so beschreibt die Cavete passend ihr Rahmenprogramm um den Barbetrieb auf Facebook. Am Wochenende erschüttern meist elektrische Bässe die Gemäuer der Oberstadtkneipe mit Partys wie Basic.Needs. Abgerundet wird das Programm und das moderne Ambiente durch einen netten Service, der einen darüber hinwegsehen lässt, dass das Rauchen nicht erlaubt ist.

Fazit: Die renommierte Jazzkultkneipe Cavete überzeugt mit einem breitgefächerten musikalischen Angebot und murmeligem Gewölbekellercharme. Mit Konzerten, Lesungen und Partys am Wochenende wird jedem Geschmack etwas geboten. Mittlerweile wird auch elektronischen Klängen mehr Raum gegeben, was jedoch die Jazzwurzeln nicht verdrängen sollte.

ÖFFNUNGSZEITEN: Die Cavete öffnet ihre Pforten Montag bis Samstag von 21:00 bis etwa 04:00, an Konzerten geht es ab 20:30 los. Sonntag ist Ruhetag. Zu finden im Netz sind sie hier sowie natürlich auch auf Facebook.

FOTO: Cavete

+ posts

22, autor, studiert kunst, musik und medien - roses are red, grass is greener, when i think of you i play with my wiener