Kult.Kompass Spezial: Ab in den Festivalsommer

Kult.Kompass Spezial: Ab in den Festivalsommer

Du bist Student*in, liebst Festivals, aber hast leider keine Kohle für das Dockville oder Melt? Kein Problem! Man glaubt es kaum, aber mit unserem Semesterticket kann man ganz für Lau Festivalluft schnuppern, denn auch in unserer unmittelbaren Umgebung gibt es die ein oder andere Perle zu entdecken.

05. – 07. Juni
MUSIKSCHUTZGEBIET
Indie, Rock und HipHop erwarten euch vom 5. bis zum 7. Juni im nordhessischen Homberg. Die Veranstalter*innen fahren aber nicht nur ein abwechslungsreiches Line-Up, darunter Intergalactic Lovers, Bengio und Turbostaat, sondern auch ein Rahmenprogramm mit Poetryslam und Minirampcontest auf. Ihr erreicht das Festival, das auf einem alten Hof im Grünen stattfi ndet, mit dem Zug: Von Marburg bis nach Wabern und dort dann in den Bus.
Tickets ab 40,00 € sowie freier Eintritt am Festivalsonntag

05. – 07. Juni
BIG CITY BEATS –WORLD CLUB DOME
Am 5. bis 7. Juni verwandelt sich die Commerzbank-Arena in Frankfurt zum größten Club der Welt. Falls euer Herz für den Mainstram der elektronischen Clubmusik schlägt, könnt
ihr euch unter Anderem auf David Guetta, Avicii, Robin Schulz, FlicFlac, Klangkarussell und viele weitere Acts freuen. Der einzige Makel: Die Arena schließt bereits um 23 Uhr die Pforten,
öffnet dafür aber am ersten Tag um 17 Uhr und an den restlichen Tagen schon um 11 Uhr. Vom Frankfurter Hauptbahnhof kommt Mann/Frau mit der S7, S8 oder S9 zur Arena (Haltestelle: Stadion).
Tickets ab 109,00 €

30. Juli – 02. August
BURG HERZBERG FESTIVAL
Zwischen Alsfeld und Bad Hersfeld findet j.hrlich die sogenannte Mutter der deutschen Festivals statt. Das Burg Herzberg Festival existiert seit 1968 und ist für Rock- und Hippieliebhaber*innen genau das Richtige. Das Campingareal öffnet ab dem 28. Juli, offi zieller Festivalbeginn ist der 30. Es erwartet euch ein bunt gemischtes Publikum von jung bis alt, eine individuelle Location und ein solides Line-Up (AnnenMayKantereit, Beth Hart, Poil etc.). Viele Acts sind zwar eher unbekannt, aber Festivals wie das Herzberg sind prädestiniert dafür, sich mal neuen musikalischen Input zu holen. Einfach mit dem Studierendenticket nach Alsfeld oder Bad Hersfeld düsen und schon seid ihr da. Das Festival endet am 2. August.
Tickets ab 99,00 €

31. Juli. – 02. August
SOUND OF THE FOREST
Im schönen Odenwald findet dieses Jahr wieder vom 31. Juli bis zum 2. August das Sound of the Forest Festival statt. Das Line-Up ist bisher noch nicht bekannt. Die Veranstalter*innen bemühen sich, eine harmonische Mischung aus Indie, Rock und Pop für die Besuchenden zu konzipieren. So waren in der Vergangenheit schon Patrice, Kadebostany, Balthazar, AnnenMayKantereit, BOY und Kakkmaddafakka Besucher*innen der Waldbühnen. Das Festivalgelände ist umgeben von Wald und See. Falls ihr diesem Festival also eine Chance geben wollt, steigt einfach in den Zug nach Darmstadt und dort um in Richtung Beerfelden Hetzbach. Von dort fahren Shuttlebusse zum Festivalgelände.
Tickets ab 41,00 €

05. – 09. August
OPEN FLAIR
Kraftklub, Guano Apes, Katzenjammer, K.I.Z., Heisskalt und die Antilopen Gang werden euch dieses Jahr ordentlich im kleinen Eschwege, im Nordosten von Hessen, einheizen. Dort findet jedes Jahr das ehrenamtlich organisierte Open Flair statt, das nicht nur mit Musik, sondern auch Kleinkunst und Kinderbespaßung aufführt. Und das auch auf dem Campinggelände. Dort veranstaltet nämlich jedes Jahr an jedem Abend eine Gruppe alter Open-Flair-Hasen eine riesige Party. Fragt einfach nach „Juttas Partybus“. Vom 5. bis zum 9. August dürft ihr also zu rockigen und urbanen Beats pogen. Die Fahrt von Marburg nach Eschwege dauert über Göttingen etwa zweieinhalb bis drei Stunden. Wenn ihr am Hauptbahnhof angekommen seid, könnt ihr das Festivalgelände in knapp einem Kilometer zu Fuß erreichen oder mit dem Stadtbus an Steig 1 bis zur Tränenbrücke fahren.
Tickets ab 74,00 €

24. – 26. Juli
DINGSBUMSFESTIVAL
Wer in Marburg studiert und elektro-housige Musik feiert, feiert auch Dingsbums, ein DJ-Projekt bestehend aus Michael Turecki, Philipp Zappl und neu dabei: Wiebke Sowas. Die Partyreihe, die vielen aus dem Knubbel bekannt ist, hat bereits letztes Jahr zum Kollektivrave geladen und dieses Jahr geht der Spaß unter dem Motto „Oben Ohne“ in die zweite Runde. Vom 24. Juli bis zum 26. Juli in Willingshausen; Kombitickets mit Shuttlefahrt direkt aus der City und fancy Stirnband inklusive bekommt ihr für 20 Euros.
Tickets ab 20,00 €

04. Juli
LOVE FAMILY PARK
Am 4. Juli k.nnt ihr elektronisch in Mainz auf dem Love Family Park raven. Festivaluntypisch geht der Spaß zwar nur einen Tag, dafür konnte in Vergangenheit schon Aka Aka, Moonbootica und Einzelkind den Elektrosympathisant*innen einheizen. Das Line-Up für 2015 ist noch nicht bekannt.
Tickets ab 42,50 €

FOTO: Kim auf flickr.com, CC-Lizenz

+ posts

22, autor, studiert kunst, musik und medien - roses are red, grass is greener, when i think of you i play with my wiener