Studentenfutter: Leckere Antipasti

Studentenfutter: Leckere Antipasti


Noch ist der Sommer da und noch ist Zeit zum Grillen! Doch zum gemütlichen Grillen gehört bekanntlich mehr als Kohle und Fleisch. Antipasti zum Beispiel! Eine der leckersten Beilagen der Welt!

Diesmal erfordert’s zum perfekten Genuss ein paar mehr Zutaten, ist aber dafür umso einfacher in der Zubereitung. Zudem kann man es in einem Glas verpackt perfekt als nette Aufmerksamkeit verschenken oder für sich selbst konservieren.

Zutaten für 8 Personen (bei Bedarf kannst du die Zutaten der Personenzahl anpassen)

DAS BRAUCHST DU
2 Auberginen
4 Zucchini
4 Paprikaschoten
500 g Champignons
4 Knoblauchzehen

Für die Marinade:
4 Schalotten / rote Zwiebeln
4 Limetten
1 Chillischote
Oliven


antipasti3
DAS SOLLTEST DU HABEN

Salz
Thymian
Olivenöl
Balsamico
Essig (Weißweinessig)
4 Lorbeerblätter

antipasti2

UND SO GEHT’S
Eins. Gemüse in grobe Stücke, Zucchini in dicke Scheiben schneiden. Zwei. Gemüsestücke und Pilze auf ein geöltes Backblech geben.
Drei. Salzen und pfeffern. Thymian und Rosmarin sowie gehackten Knoblauch darüber streuen und ca. drei EL Öl darüber verteilen.
Vier. Das Ganze ca. 20 min in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Heißluft in den Backofen geben.

Währenddessen die Marinade zusammenrühren.

Fünf. Schalotten in dünne Scheiben schneiden.
Sechs. Limettensaft, Balsamico, Lorbeerblätter, Essig und Öl miteinander verrühren.
Sieben. Schalotten dazugeben und das Gemüse lauwarm in die Marinade geben und mindestens drei Stunden ziehen lassen (im Idealfall über Nacht).
Acht. Mit Oliven garniert anrichten und mit einem Stück Weißbrot genießen.

Buon appetito!

antipasti4

FOTOS: Karina Chernenko

+ posts

Die Kunsthistorikerin bekocht gern ihre Freunde, fährt gern Zug und liest noch lieber Kafka.
Im Museum mutiert sie zu einem grinsenden Kind im Süßigkeitenladen und bringt ihre Freunde in Verlegenheit.