Die Gastronomieinseln: Gartenlaube(n)stadl

Die Gastronomieinseln: Gartenlaube(n)stadl


Name: Gartenlaube (n) Stadl
Besitzer*in: Ralf Sottorff
Besteht seit: 35 Jahren
Ort: Steinweg 38

Was ich als erstes sehe: Holz. Ganz viel Holz.
Was ich als erstes höre: angeregte Gespräche am Tresen, das ganze in einem breiten hessischen Dialekt.
Was ich als erstes rieche: Essen – kein Wunder: Eine Kellnerin trägt eine Portion Handkäs mit Musik vorbei.

Ein Stück Bayern und das Mitten in Marburg. Auf die Idee muss man erst mal kommen. Die Gartenlaube vereint gutbürgerliche deutsche Küche, also hessische und bayrische Regionalspezialitäten, mit einem urigen Gastronomie- und Event-Konzept. Beim betreten des Lokals fallen neben der derzeitigen Jahreszeit angepassten Dekoration sofort die Theke aus Holz sowie die handgeschnitzten Stühle auf – ebenfalls aus Holz. Die Gartenlaube und auch das nach hinten rausgehende dazugehörige Stadl werden von Jung und Alt besucht. Die Spezialität des Hauses sind die frischen Kuchen, aber auch die regionale gutbürgerliche Küche spielt eine große Rolle. Im rustikal eingerichteten Stadl hat man das Gefühl, plötzlich auf einer Almhütte zu sein und nicht mehr in Marburg. Je nach Jahreszeit erscheint die Gartenlaube in anderem Licht: Zu Weihnachten ist die tiefe Decke mit Weihnachtsmannfiguren behängt, welche handgemacht und käuflich erwerbbar sind. Aber auch zu anderen Gelegenheiten, wie Ostern oder Halloween, gibt es Specials und Dekoration. Die Gartenlaube versprüht eine urige Gemütlichkeit, die man gut ausnutzen kann bevor man den Anstieg in Richtung Oberstadt beginnt.

Fazit: Das Gartenlaube(n) Stadl ist rustikal eingerichtet, aber absolut gemütlich. Und es verfügt vor allem über seinen ganz eigenen Charme. Wer also den Freistaat Bayern, deftiges Essen und Apré Ski mag, ist hier sehr gut aufgehoben.

ÖFFNUNGSZEITEN: Winter (November -März) täglich ab 11 Uhr, bis 22 Uhr durchgehende warme Küche // Sommer – täglich ab 10 Uhr. Online findet ihr das Gartenlaube(n) Stadl auf Facebook oder auf deren Hompage.

FOTO: Gartenlaube

Website | + posts

Ressortleiterin Sport, studiert vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft und „hüpft“ oft und gern durch die Fußballstadien der Republik.