Quo Vadis, Bunte Liga?

Quo Vadis, Bunte Liga?

Während dieser Tage FIFA-Funktionäre verhaftet werden, „noch einmal mit dem LKW um den Borsingplatz“-Träume zerplatzen und Pokale in Deutschland, England und Spanien in die Höhe gestreckt werden, passiert auch Großes bei der BuLi.

Quo vadis, Bunte Liga? Wohin geht es mit der Bunten Liga? Große Ereignisse werfen große Schatten voraus. Eine Ligareform muss her, denn das fußballerische Niveau der BuLi nimmt Formen an, die es teilweise ermöglichen, dass Teams mit 0:47 an die Wand gespielt werden.

Klagen über fußballerisches Niveau

Das offene, transparente Forum der Bunten Liga Marburg gibt seit Anbeginn Aufschluss über die Lage der Liga. Seit einiger Zeit wird nun das recht hohe fußballerische Niveau beklagt. Beklagt? Beklagt! Und nein, das ist kein Scherz. Die Leistungssteigerungen seit Gründung der Bunten Liga haben Ausmaße angenommen, die denen der Bundesliga immer näher kommen. Für den Transfer einiger Spieler*innen ist der Marktwert explodiert und wenn mehr als eine Kiste Bier für einen Transfer gezahlt werden muss, wo früher mal ein einfaches Gespräch reichte, muss man beginnen, zu hinterfragen. Hier muss auch das Orga-Team als Kontrollgremium eingesetzt werden, denn wer will schon ein zweites RasenBall Leipzig in der Bunten Liga?

Sinnvolle Teilnahme aller Teams

Alle Teams sollen die Möglichkeit haben, sich egal auf welchem Niveau an der Bunten Liga zu beteiligen. Das Orga-Team hat sich über die Strukturen Gedanken gemacht und diverse Vorschläge zur großen Liga-Reform für die nächste Spielzeit (2016) gesammelt sowie vorgestellt. Diese stehen im Forum zur Debatte. Die vier vom Orga-Team vorgeschlagenen Varianten beinhalten interessante Konzepte von einer „Einsteigerliga“ über gestaffelte Leistungsligen ähnlich der Hochschulsporteinteilung bis zur Errichtung einer „Champions-Liga“. Auch über das Thema Pokal wird wieder diskutiert. Fakt ist: es wird sich etwas ändern müssen, damit sowohl für semiprofessionelle Vereinsspieler*innen als auch für Anfänger*innen der Spaß an der Bunten Liga bleibt. Zudem könnte eine Strukturreform das „Teamsterben“ ein wenig eindämmen.

Entscheidung? Steht aus

Wann eine Entscheidung zur Ligareform gefällt wird, ist noch nicht klar, die Debatte ist auf jeden Fall angestoßen. Im Gegensatz zu gewissen anderen Fußballverbänden mit weniger Einfluss in Marburg, wird die Diskussion und auch die Entscheidungsfindung offen gehalten und transparent gemacht. So ist die Chance, dass mal jemand aus dem Orga-Team wegen Korruption verhaftet wird, auch geringer. Nicht ausgeschlossen, aber geringer.

Website | + posts

Ressortleiterin Sport, studiert vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft und „hüpft“ oft und gern durch die Fußballstadien der Republik.