BuLi-Statistik-2015: Fast 1000 Tore gingen ins Eckige

BuLi-Statistik-2015: Fast 1000 Tore gingen ins Eckige

Es soll Menschen geben, die gut mit Zahlen umgehen können. Menschen, die Zahlen mögen, sie vielleicht sogar lieben. Für alle Zahlengurus und Datenliebhaber*innen, für alle Nummernboys und -girls und alle Statistikfans: Die Bunte Liga in Zahlen.

In 4 Gruppen (Todesgruppe, Zitterpartie, Selbstläufer und Bayerndusel) der diesjährigen Saison wurden insgesamt 188 Gruppenspiele gespielt. Der Jahreshöchstwert der am meisten gespielten Partien lag im Mai bei 84 gespielten Matches. Mit den Afföllerwiesen, dem Sportplatz an der Gerhart-Hauptmann-Straße und dem Ascheplatz an der Elisabeth-Schule gibt es 3 Plätze, die regelmäßig bespielt wurden, dabei standen 6 Tore ohne Netz und 2 Tore mit Eisengestell zur Verfügung. Insgesamt haben 42 Teams an dieser BuLi-Saison 2015 teilgenommen. Mit Stümpers Finest steht außerdem schon 1 Mannschaft fest, die um den Meistertitel im Finale spielt. Die Internetstatistik zeigt außerdem: Seit dem 24. Mai wurden 398 Kommentare zu den Spielen im Forum geschrieben.

Und nun zum vielleicht wichtigsten Fakt: Es wurden in dieser Saison insgesamt 1496 Tore geschossen, was einen Durchschnittswert von 7,9 Toren pro Spiel ergibt. Zum Vergleich: In der Bundesliga liegt der Durchschnittstorwert pro Spiel nur bei 2,75. Ein Schelm, wer dabei an die Fußballweisheit „Je mehr Tore desto weniger Spielqualität“ denkt?

FOTO: Leonid Mamchenkov auf flickr.com, CC-Lizenz

Nele Hüpper

Ressortleiterin Sport, studiert vergleichende Kultur- und Religionswissenschaft und „hüpft“ oft und gern durch die Fußballstadien der Republik.